• Sag den Blasen tschüss!

    Üblicherweise kommst du Blasen, wenn die Schuhe neu oder zu klein sind, oder du trägts Sandalen oder High heels ohne Socken. Das Blasenrisiko erhöht sich, wenn die Füße warm und geschwollen sind, z.B. beim Training, Spaziergang oder wandern oder bei heißem Wetter.

    Wenn eine Blase auftritt, ist diese mit Flüssigkeit gefüllt, um die wundgewetzte Haut zu schützen. Was die wenigsten wissen ist, dass die gefüllte Blase dazu da ist, die Wunde schneller zu heilen. Vermeide daher die Blase aufzustechen, dadurch wird das Infektionsrisiko erhöht und der Heilungsprozess verzögert.

    Wenn du eine Blase bekommst, vermeide jegliche Reibung oder Druck. Trage nur bequeme Schuhe welche nicht an der Blase reiben. Verwende Blasenpflaster zum Schutz der Blase, zur Schmerzreduktion und einem schnelleren Heilungsprozess.

  • Die besten Wege Blasen zu vermeiden

    Pause in neuen Schuhen
    Der beste Weg bei neuen Schuhen Blasen zu vermeiden, ist die neuen Schuhe zuerste zu Hause ein paar Mal einzugehen. So werden die Schuhe weicher und man erkennt, an welchen Stellen die Schuhe Druckstellen verursachen. Verwende Socken bei neuen Schuhen, um Reibungen zu vermeiden.

    Vorbeugen mit Blasenpflaster 
    Verwende ein gepolstertes Blasenpflaster an der Stelle, wo die Schuhe reiben könnten. Blasenpflaster helfen die Haut vor Blasen, Druck und Schmerzen zu schützen. Je früher du ein Blasenpflaster verwendest, desto eher kannst du Blasen vermeiden.

    Trockene und saubere Füße
    Wenn du lange Wegstrecken zurück legst, ist es wichtig bequeme Schuhe zu tragen und Socken oft zu wechseln, damit die Füße trocken und sauber bleiben. Doppelte Socken können Reibungen zwischen Schuhe und Füße vermeiden. Verwende einen dünnen Socken unter einem dickeren. Die Socken sollen keine Falten werfen. Der Schuh sollte durch den Socken nicht zu klein werden.

  • Wie soll ich eine Blase behandeln?

    1. Reinige die Blase unter laufendem Wasser oder mittels Wundreiniger
    2. Die Haut soll trocken, frei von Schmutz, Öl oder Hautcreme sein.
    3. Verwende ein Blasenpflaster, welches die Blase abdeckt und der umliegenden Haut anheftet
    4. Das Blasenpflaster bleibt solange oben, bis es abfällt. Das Blasenpflaster kann beliebig lang oben gelassen werden. Wenn das Pflaster abfällt, die Blase reinigen und ein neues anbringen. Bis die Blase verheilt ist, diesen Vorgang wiederholen.
    5. Blasenpflaster entfernen: Langsam die Haut auseinanderziehen (nicht runter reißen)